MACBETH OVER EUROPE ist der zweite Teil der Reihe DAS GROSSE WELTTHEATER. 6 Autoren aus ganz Europa schrieben kurze Stücke, inspiriert von Shakespeares „Macbeth“.

Das große Welttheater 2 /
MACBETH OVER EUROPE

von Ivo Briedis (LV), Ceren Ercan (TR), Goran Ferčec (HR), Lothar Kittstein (DE), Alexander Molchanov (RU), Marie Nimier (FR)

Eine Produktion von fringe ensemble/Welttheater GbR/phoenix5

Mit: Nicole Kersten, Oleg Zhukov, David Fischer, Maciek Brzoska, Manuel Klein

Regie: Frank Heuel
Raum und Kostüme: Annika Ley
Dramaturgie: Harald Redmer
Premiere: 19. Mai 2016, theaterimballsaal, Bonn

Sechs Autoren und Autorinnen aus verschiedenen europäischen Ländern wurden beauftragt, je einen Text für das Theater, basierend auf dem Shakespeare’schen Drama MACBETH, zu schreiben.
Fair is foul, and foul is fair
Die großen Themen des Stoffes drehen sich um Macht und Schuld, um Ordnung und Chaos, um die Kraft übersinnlicher, göttlicher Ordnung, um Aufbegehren gegen Natur und Schicksal. Macbeth ist eine blutige Parabel auf die Abgründe menschlicher Existenz, die Unfähigkeit zu moralisch integrem Handeln, auf zerzauste Seelen im erbarmungslosen Dickicht der Geschichte. Als solche eröffnet sie immer wieder Spiel-Raum für Auseinandersetzung und Bestandsaufnahme gesellschaftlich akuter Verhältnisse. Konkret gilt dies für ein Europa im Taumel – zwischen Autonomie und Fremdbestimmung, in akuter Gefahr sich durch „dunkle“ Kräfte des Marktes selbst zu zerreißen, sich in gesetzten Ansprüchen zu verlieren, nur mühsam in der Lage die gesetzte Struktur zu verteidigen.
Die Autoren haben sich Anfang Dezember zu einem Workshop in Münster getroffen und haben zusammen mit Frank Heuel (Regie und Konzept) und Harald Redmer (Dramaturgie) für alle verbindliche Spielregeln und inhaltliche Eckpunkte vereinbart.



Die Zeit ist jetzt.
Der Ort ist das eigene Land.
Jede/r Autor/in wird individuell eine Situation aus Shakespeares MACBETH wählen, die in dem eigenen Stück „auftaucht“.
Jede/r Autor/in wird individuell eine Zeile aus Shakespeares MACBETH wählen, die in das eigene Stück einfließt.
Jede/r Autor/in wird ein Manuskript von ca. 10 Seiten zum vereinbarten Termin fertig gestellt haben, das die Grundlage der Inszenierung von MACBETH OVER EUROPE bilden wird.

MACBETH OVER EUROPE ist ein Projekt von fringe ensemble/Macbeth GbR und phoenix5 in Koproduktion mit theaterimballsaal, Bonn, FFT Düsseldorf, und Theater im Pumpenhaus, Münster. Gefördert von: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, Bundesstadt Bonn, Stadt Münster, Kunststiftung NRW, Kulturstiftung Matrong.