ein musiktheatraler Streifzug durch die Bonner Innenstadt
Eine Produktion des fringe ensemble in Kooperation mit dem Beethovenfest Bonn

Mit David Fischer, Justine Hauer, Nicole Kersten, Manuel Klein, Bettina Marugg, Andreas Meidinger, Laila Nielsen, Philip Schlomm und ca. 60 Bürgerinnen und Bürgern aus Bonn
Künstlerische Leitung, Regie
Frank Heuel
Künstlerische Leitung, Räume, Installationen, Kostüme, Video Annika Ley
Musikalische Leitung Jan Klare
Dramaturgie, Regieassistenz Lutz Ackermann
Öffentlichkeitsarbeit, Dramaturgie Claudia Grönemeyer
Produktionsleitung Lisa August
Produktionsmanagement Svenja Pauka

Vorstellungen

Fr 13. September 2024
Sa 14. September 2024

Öffnungszeiten: 17:30-20:30 Uhr
Einlass: 17.30 Uhr bis 19:00 Uhr

Unser Tipp: Wer früh kommt, kann sich mehr Zeit nehmen, die Performance flanierend zu erleben.

Tickets gibt es über das Beethovenfest Bonn.

Die Natur ist für den Menschen Rückzugs- und Erholungsraum, Gefühle von Heimat und Geborgenheit sind mit ihr verbunden. Doch das Handeln ihr gegenüber zeugt von Verfügungsgewalt und Herrschaftswillen. Was wäre, wenn der Mensch sich selbst (wieder) als Teil der Natur verstehen würde, wenn er erfahren könnte, wie alles mit allem zusammenhängt?

Das Bonner fringe ensemble ist bekannt dafür, mit besonderen künstlerischen Formaten und an ungewöhnlichen Orten seinem Publikum neue Perspektiven zu eröffnen. Nun widmet es sich der Frage nach dem Verhältnis von Mensch und Natur und lädt dazu in die Bonner Innenstadt ein. Diese wird zum Raum für Performances, Installationen, für musikalische und klangliche Wegelagerer und Interventionen aller Art.

Ein Ensemble aus über 60 Künstler:innen und Bonner Bürger:innen kreiert ein vielstimmiges und facettenreiches Bild, welches sich in seiner Gesamtkomposition als Sprech-Sing-Klang-Werk wie ein Geflecht über den Stadtraum legen wird.

Das aufwendige Projekt, das außergewöhnliche Erlebnisse, aufregende Texte und überraschende Begegnungen garantiert, wird ausschließlich an diesen beiden Tagen im September stattfinden.

Eine Kooperation mit dem Beethovenfest Bonn. Gefördert durch: Bundesstadt Bonn, Ministerium für Kultur und Wissenschaften des Landes NRW, RheinEnergieStiftung Kultur, Berthold Leibinger Stiftung GmbH.