von Tarjei Vesaas / übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel

Deutschsprachige Erstaufführung

Regie Frank Heuel
Bühne, Kostüme Annika Ley
Mit Julia Goldberg, Konstantin Lindhorst
Assistenz
Lutz Ackermann
Produktionsleitung Jennifer Merten
Management Svenja Pauka
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Claudia Grönemeyer

Der Roman DIE VÖGEL von Tarjei Vesaas, Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel, ist im Guggolz Verlag, Berlin erschienen. Die Aufführungsrechte werden durch den Rowohlt-Verlag, Hamburg, vertreten.

Die nächsten Vorstellungen
18. Janaur 2022, Theater im Pumpenhaus, Münster und im Live-Stream

Theater, das die Fantasie anregt und kein bombastisches Bühnenbild braucht, um Atmosphäre zu erzeugen. Sensible Schauspielkunst, die die atmosphärische Sprache eines großen Schriftstellers lebendig macht. – Dorothea Marcus, WDR5

Mit der rein digitalen Version konnte das fringe ensemble das Publikum bereits Anfang des Jahres begeistern. Nun inszeniert das Team das Stück für das Theater noch einmal um. Gleichzeitig bleibt die Möglichkeit bestehen, live online zuzuschauen. Und es bleibt die Faszination für den eindringlichen Text, die wunderbare Übersetzung und das überzeugende Ensemble mit Julia Goldberg und Konstantin Lindhorst.

Erzählt wird von dem Außenseiter Mattis. Er lebt zusammen mit seiner Schwester Hege, die den Haushalt führt und für ihn sorgt, in einer Hütte am See. Mattis ist im Dorf als Dussel bekannt, hat sich in eine kindliche innere Welt zurückgezogen und fühlt sich mit der Natur ringsum verbunden. Besonders ziehen ihn die Waldschnepfen an, deren frühlingshaften Balzflug er als ein Zeichen sieht, eine Verheißung, die er nicht entschlüsseln kann.

! Dorothea Marcus berichtete über die Streaming-Premiere in WDR5 scala: Hören Sie hier ihren Beitrag.

Gefördert durch: Bundesstadt Bonn und Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

 

 

Fotos: © Tanja Evers