Eine Musik-Theater-Performance für alle Generationen

Konzept: Frank Heuel, Tina Jücker, Annika Ley, Daniel Ott, Claus Overkamp
Komposition und musikalische Leitung: Daniel Ott
Regie: Frank Heuel, Tina Jücker, Claus Overkamp
Ausstattung: Annika Ley
Ausstattungs-Assistenz: Anne Brüssel
Leitung Bläserensemble: Paul Hübner
Produktionsleitung: Jennifer Merten
Assistenz: Sina Dezer
Finanzen: Ola Stankiewicz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Claudia Grönemeyer, Christiane Müller-Rosen
Fotografie: Lilian Szokody
Videodokumentation: Sirpa Wilner
Organisation hinter den Bäumen: Leander Kessel, Kristina Kost, Agnes Nagy, Philip Schlomm, Theresa Pils

Generationsübergreifendes Ensemble: Carolina Alva Maria Binka, Melina Delpho, Eugenia Fabrizi, David Fischer, Jochen Frank, Justine Hauer, Paule Hellmann, Wassa Hirsch, Julia Hoffstaedter, Jörg Hornbostel, Paul Hübner, Luna Kajtazovic-Willert, Ulla Kuipers, Elisabeth Lagemann, Maria Lagemann, Carlotta Laumann, Morgane Liebe, Andreas Limbach, Theo Locker, Ida Locker, Arnulf Marquardt-Kuron, Bettina Marugg, Andreas Meidinger, Angela Merl, Joshi Merl, Brigitte Nellinger, Sonja Nellinger, Amela Petri, Arturo Portugal, Sophia Reifenrath, Milena Rheindorf, Marlene Ringsdorf, Friedhelm Roth-Lange, Katharina Schneider, Clemens Schulte-Fochem, Liam Volck, Susanne Wagner, Maria Weller, Anne Wichtmann, Matteo Wilhelm sowie Jagdhornbläser*innen der Hegering Rheinbach unter der Leitung von Hans Peter Passmann

Ein besonderer Dank an alle ehrenamtlichen Unterstützer*innen sowie an Heike Hückesfeld (Haus der Natur) und Sebastian Korintenberg (Stadtförster Bonn).

Eine Produktion im Rahmen von BTHVN2020.

Premiere: Fr. 21.08.2020, 18 Uhr, Kottenforst, Bonn

Sa. 22.08.2020, 18 Uhr, Kottenforst, Bonn
So. 23.08.2020, 18 Uhr, Kottenforst, Bonn

Fr  28.08.2020, 18 Uhr, Kottenforst, Bonn
Sa. 29.08.2020, 18 Uhr, Kottenforst, Bonn
So. 30.08.2020, 18 Uhr, Kottenforst, Bonn

Und plötzlich ist alles anders. Nichts ist, wie es vorher war und nichts wird für lange Zeit wieder so sein. In dieser Zeit großer Unsicherheit und Orientierungslosigkeit führt uns
„B free“ in die Stille des Waldes, schafft visuelle und musikalische Ereignisse, die irritieren, uns berühren und erstaunen lassen. Im Bonner Kottenforst lädt „B free“ zu Begegnungen ein, die uns dazu auffordern, die Umgebung aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen, die uns nach unserem menschlichen Wesen befragen und nach unserer Idee von Freiheit für ein Morgen. Seien Sie Teil dieser Landschaftskomposition „B free“.

Die beiden freien Bonner Theater – fringe ensemble und Theater Marabu – verbinden ihre langjährige Erfahrung und ihre gemeinsame Lust auf performative wie partizipatorische Formate. Die Arbeit beider Ensembles prägt die Auseinandersetzung mit zeitgemäßen künstlerischen Formaten. Die Beschäftigung mit dem Verhältnis von Musik und Theater hat dabei in den vergangenen Jahren immer wieder eine größere Rolle gespielt. Für „B free“ konnten sie den Komponisten und Musiker Daniel Ott gewinnen, der als Innovator im Bereich Neues Musiktheater und u.a. für seine interdisziplinären und situations- wie landschaftsbezogenen Werke bekannt ist.

Das generationenübergreifende Ensembe setzt sich zusammen aus Performer*innen und Musiker*innen, Bonner*innen – insgesamt 48 Beteiligte im Alter zwischen zwischen 8 und 67 Jahren.

Eine Produktion von Theater Marabu und fringe ensemble e.V. für das Internationale Festival SOUND IN SPACE // Music | Theatre | Festival for all ages im Rahmen von BTHVN2020.

B free _ Premiere am 21. August 2020 in Bonn.

Probe mit Publikum _ Fotos: Lilian Szokody

Probeneindrücke _ Fotos: C. Grönemeyer