Das Projekt VÖLKERSCHLACHTEN hat begonnen!

Auf dem Jahrtausendfeld öffneten sich die Tore für die Öffentlichkeit und das MILLENNIUM FRONT THEATER lud drei Wochen lang zu Textschlachten ein. Nun ist die erste heiße Phase des Projektes abgeschlossen.

Machen Sie sich unbedingt selbst ein Bild von diesem Projekt: auf dem VÖLKERSCHLACHTEN-BLOG !

Anlässlich des 200. Jubiläums der Völkerschlacht bei Leipzig ruft die Schaubühne Lindenfels gemeinsam mit dem Bonner Fringe Ensemble ein MILLENNIUM FRONT THEATER ins Leben. Den Auftakt dazu bildete ein Autorenworkshop vom 12. bis 14. Oktober mit Autoren aus Polen, Lettland, Kroatien, Russland, Frankreich, Italien, Schweden, Niederlanden und Deutschland.

Das Theater will damit einer „touristischen Ausschlachtung und lokalpatriotischen Vereinnahmung eines Kriegsereignisses“ entgegentreten. Neun Autoren und sieben Schauspieler unterschiedlicher Nationalitäten werden dazu 2013 auf dem Jahrtausendfeld für drei Wochen ein öffentlich begehbares Camp errichten, in welchem sie das Thema Krieg und Frieden künstlerisch aufarbeiten.

Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2014 in der Schaubühne Lindenfels präsentiert. Anschließend werden sie im Rahmen von Gastspielen an verschiedenen Orten aufgeführt. Das Projekt ist auf eine Dauer von zwei Jahren angelegt und wird durch das Institut francais gefördert.

Mit: Maciek Brzoska, David Fischer, Justine Hauer, David Jeker, Manuel Klein, Bettina Marugg, Andreas Meidinger, Laila Nielsen

Auf dem Jahrtausendfeld öffnen sich die Tore für die Öffentlichkeit und das MILLENNIUM FRONT THEATER lädt zur Vorstellung:
28. Mai bis 01. Juni
04. Juni bis 08. Juni
11. Juni bis 15. Juni
jeweils um 20 Uhr

 


Das gesamte Völkerschlachten-Team

 

Eine Produktion von Völkerschlachten GbR/fringe ensemble/Schaubühne Lindenfels.

Gefördert im Fonds Doppelpass der

Mit freundlicher Unterstützung durch: