simin

Simin Soraya, geboren in München, absolvierte das Schauspielstudium an der Folkwang Hochschule Essen. Es folgten Engagements am Schauspiel Essen, Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater Erlangen und am Theater Bonn, wo unter der Regie von Frank Heuel „Zwei Welten“ und „Pünktchen und Anton“ entstanden. Sie arbeitete u.a. mit Cilli Drexel, Lars-Ole Walburg, Ulf Goerke, Franziska Marie Gramss und Philip Stemann zusammen.
Ab der Spielzeit 2011/12 ist Simin Soraya festes Ensemblemitglied am Düsseldorfer Schauspielhaus. Beim fringe ensemble spielt sie „Drei Schwestern – Ein Solo“.