OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ein Projekt in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Bonn, dem fringe ensemble und dem Literaturhaus Bonn.


Von und mit: Eiríkur Örn Norðdahl und Bettina Marugg
Raum und Idee: Annika Ley und Frank Heuel

Nur zwei Mal
Dienstag, 05. und Mittwoch 06. November 2013
theaterimballsaal, Bonn

Im Rahmen der Reihe „Grenzüberschreitungen“ präsentieren das Literaturhaus Bonn und das fringe ensemble innerhalb der Ballsaal-Jubiläumswoche eine Poetry/Performance mit dem isländischen Autor Eiríkur Örn Norðdahl und der Schauspielerin Bettina Marugg. Sie ist das Ergebnis eines einwöchigen Workshops, bei dem sich die beiden Künstler erstmals begegnen: Norðdahl meets Marugg.

Eiríkur Örn Norðdahl (Jg. 1978), isländischer Schriftsteller und Übersetzer, hat sich mit Avantgarde-Lyrik beschäftigt und mit Sound- und Videopoesie experimentiert. Als Performer weltweit tätig, erhielt er im Frühjahr 2013 den Isländischen Literaturpreis. 2014 erscheint sein neues Buch „Bosheit“ (Tropen), ein Roman über die Liebe und den Holocaust.

Bettina Marugg ist als Mitglied des fringe ensemble und Sängerin bekannt. Ihre Performances in unterschiedlichen musikalischen Formationen zeichnen sich durch die besondere Lust an einer virtuosen Sprach-, Wort- und Klangbehandlung aus.


WDR 5 Scala – Aktuelles aus der Kultur vom 05.11.13
Interview mit Frank Heuel zum 20. Geburtstag des Ballsaals und ‚Norðdahl meets Bettina Marugg‘
Ausschnitt ca. 5min Spieldauer

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


www.literaturhaus-bonn.de