mft601011

Nach Einsätzen auf dem Leipziger Jahrtausendfeld, in Bonn und Münster ist nun die Essenz der Arbeit in der 9. Akkumulatornacht in Leipzig in der Schaubühne Lindenfels zu erleben. Erstmals treffen die Texte aller acht Autoren aufeinander, Wochen intensiver Textproduktion haben den Speicher gefüllt. Die Akkus sind geladen.
Die Schaubühne wird zwei Abende lang zum Akkumulator, halb Textmaschine, halb Blackbox. Hier wird das Material der Autoren einerseits entfaltet: übertragen, gelesen, gespielt – andererseits verdichtet: montiert, neucodiert und beschleunigt.
Im gesamten Haus werden Autoren, Übersetzer und Schauspieler in unterschiedlichen Settings präsent sein, um gemeinsam mit dem Publikum buchstäblich durch die Texte zu gehen, sie wie unbekannte Räume auszuleuchten und zu erkunden.
Folgen Sie den Autoren auf ihrer Suche nach den Fronten heute. Wohin wird sie hinführen? Zu einem Attentäter, der in ein Wortgefecht gezwungen wird, zur Unterhaltungsindustrie im Geschäft mit dem Krieg, der Mode und dem Tod beim Versuch, die Geschichte zu bändigen? Zum inneren Krieg mit sich selbst oder der eigenen Lust an Gewalt?

Schaubühne Lindenfels Leipzig
Freitag, 18. und Samstag, 19. Oktober, 20 Uhr bis 24 Uhr