Letzte Tage neu

„Letzte Tage“, „Hotel Kairo“, „Club der Utopisten“, „Finnland“, „Niemandsland“, „Vor den Hunden“ – die Reihe der Stücke, die Lotahr Kittstein für das fringe ensemble geschrieben hat und die unterschiedlichen Projekte, die in Zusammenarbeit mit ihm entstanden sind, sind derart vielfältig, dass wir uns einen ganzen Abend gönnen, um nochmals in die eine und/oder andere von ihm entworfene Welt einzutauchen.

Kittsteins Wor(l)ds

Eine Produktion des fringe ensemble

Mit: Frank Heuel, Lothar Kittstein u.a.

Premiere: 31. Mai 2014, theaterimballsaal, Bonn

Lothar Kittstein ist einer jener Autoren, die aus Wörtern nicht nur Sätze, Szenen, Bilder, Geschichten, sondern ganze Welten schaffen. Und, wie Kinder staunen und sich freuen, wenn sie in einer Babuschka eine weitere entdecken, so darf der Leser/Zuschauer dabei sein, staunen und sich freuen, wenn sich in Kittsteins Welten plötzlich imaginäre Fenster, knarzende Türen, versteckte Wandöffnungen auftun und den Blick freigeben auf weitere, zuvor ungeahnte Welten. Sie lassen lächeln, erschaudern, zweifeln und katapultieren unsere Vorstellungskräfte in luftige Höhen.

Frank Heuel und sein fringe ensemble haben in den vergangenen Jahren in den unterschiedlichsten Formaten mit Lothar Kittstein zusammengearbeitet. Seien Sie dabei, wenn wir an diesem Abend nochmals eintauchen in bekannte und ganz neue Geschichten, und Blicke in die zahlreichen Welten gewähren, die Kittstein uns und Ihnen eröffnet.