Ab Donnerstag, 09. November heißt es für drei Tage im theaterimballsaal: Let's meet friends! Das gesammte Programm auf einen Blick gibt es hier! weiterlesen

Ausschreibung: Wir suchen Mitglieder für unseren internationalen Bonner Bürgerchor Interessenten können sich ab sofort melden english: see below   Wir gründen einen interkulturellen Sprech-Chor und sucht hierfür Mitglieder verschiedener Herkunft. Mit ungefähr 20 bis 25 in Bonn lebenden Menschen aus 7 bis 10 Nationen sollen ...weiterlesen

Für unser Projekt DIE FLANEURE / Athen reisten Oleg Zhukov, Annika Ley und Gregor Schwellenbach für eine Woche nach Athen. Ihre Erlebnisse und Begegnungen sind Ausgangsmaterial für den Abend, bei dem der Zuschauer selbst zum Flaneur werden darf. Die Flaneure / ...weiterlesen

Spurensuche in der Wiege der Demokratie Das fringe ensemble präsentiert im Ballsaaltheater sein Projekt „Die Flaneure / Athen“ In einem Straßenlabyrinth bewegen sich die Flaneure, ohne Hast schlendern sie gemächlich durch die belebten Gassen von Athen, halten inne auf den Plätzen ...weiterlesen

  Die letzte Schmerzprobe Troja ist gefallen. Kassandra wusste, dass der Krieg nicht zu gewinnen war. Ihre Warnungen waren vergeblich, denn Apoll hatte ihr die Sehergabe verliehen, sie aber damit bestraft, dass niemand ihr glauben werde. Agamemnon hat Kassandra, Tochter des Troerkönigs ...weiterlesen

Das Projekt SPIEL_RAUM_ZUKUNFT // unser Haus ist ein Workshop für Jugendliche, gefördert im Rahmen von "Interkulturelle Impulse 2017" vom Landesbüro Freie Darstellende Künste NRW. SPIEL_RAUM_ZUKUNFT // unser Haus von Annika Ley Leitung: Annika Ley und Eduardo Seru Präsentations-Workshop: Bettina Marugg Präsentationen im theaterimballsaal und ...weiterlesen

Wir freuen uns über die Förderung unseres deutsch-kurdischen Recherche-Projektes mikan – #Heimat #Hoffnung #Ort #Platz durch den Fonds Darstellende Künste. Im Fokus werden Aspekte der Heimatsfindung und -behauptung stehen. mikan bedeutet im kurdischen nicht nur Heimat, sondern auch Hoffnung ...weiterlesen

Frank Heuel und Annika Ley haben in Riga die lettische Version von ES KANN NUR EINER SIEGER SEIN im Dailes Teatris inszeniert. Premiere war am 28. Mai. Nun läuft das Stück dort im Repertoire. Wer nach Riga reist, sollte sich ...weiterlesen

Istanbuler Theaterpreis für „Zwischenhalt / Aradurak / Rawestgeharaf“ Frank Heuels Inszenierung von „Zwischenhalt / Aradurak / Rawestgeharaf“, die Anfang des Jahres in Zusammenarbeit mit Şermola Performans in Istanbul entstand, erhielt den Spezial-Preis der Jury „Direklerarası Seyircileri“. Seit 2001 vergibt die unabhängige ...weiterlesen

ES KANN NUR EINER SIEGER SEIN, die erste Premiere 2017, ist eine deutsch-lettische Koproduktion. Das Stück von Ivo Briedis inszeniert Frank Heuel mit Video-Aufnahmen von Peteris Kimelis und einem extra für dieses Stück produzierten Stop-Motion-Film von Ivo Briedis. Es kann nur ...weiterlesen